One-Hand Community Mask

… die Maske die passt

Die Community Masken von Petertools entsprechen den Vorgaben der Arbeitsgruppe ReMask und sind mit Stoffen des Appenzeller Textilunternehmens Weba hergestellt. Diese besonderen Stoffe sind mit der antimikrobiellen Beschichtung HeiQ Viroblock® des Schweizer Startups HeiQ beschichtet. HeiQ Viroblock® schützt die damit behandelten Stoffe der Maske vor Mikroben und Keimen​.

Innovation von petertools

Mit seiner Firma petertools hat sich Daniel Peter, auf die Fabrikation von Alltagsgegenständen spezialisiert, die körperlich beeinträchtigten Menschen das Leben leichter machen, aber auch für alle anderen praktisch sind. Gemeinsam mit der Schneiderin Sandra Saxer hat er Community Masken entwickelt, die neben den antimikrobiellen Eigenschaften mit elastischen Bändern ausgestattet sind, diese sind im Gegensatz zu anderen Masken ohne Gefummel in der Länge verstellbar und lassen sich so den verschiedenen Gesichtern anpassen. Die One-Hand Community Mask kann problemlos mit einer Hand angezogen werden und durch den etwas höheren Schnitt wird das Beschlagen der Brillengläser minimiert. Als weitere Spezialität lassen sich drei verschiedene Arten von Befestigungsbändern anbringen: elastische Hinterohrbänder, elastische kopfumspannende Bänder und nicht elastische Baumwollbänder zum Verknoten.

One-Hand Community Maske Viroblock
One-Hand Mask Innenseite

HeiQ-Virenschutz ist vom Beta Analytics Testing Laboratory in Cleveland als sicher und nachhaltig qualifiziert worden.

Mit HeiQ Viroblock® behandelte Textilien haben eine starke antimikrobielle Wirkung, sie sind hypoallergen, bilden selbst-sanitisierende keimresistente Oberflächen und helfen das Übertragungsrisiko aktiv zu verringern.

Damit tragen die petertools Community Masken dazu bei, das Potenzial für die Rückübertragung von Krankheitserregern zu minimieren. Die Schutzwirkung hält mindestens 30 Waschgänge bei 60 Grad.

Detailinformationen zu HeiQ Viroblock®

 

Eigenschaften der verwendeten Gewebe

Aussenseite
100% Baumwollgewebe mit HeiQ Viroblock® Technologie und für die weiss/weissen Masken zusätzlich mit wasserabweisender (hydrophober) Ausrüstung (Spraytest 80 nach EN DIN ISO 4920:2012)
Oekotex® 100 und STeP by Oekotex®

Innenseite
Mischgewebe aus 61% Baumwolle und 39% Lyocell mit HeiQ Viroblock® Technologie für erhöhte Saugfähigkeit, verhindert die schnelle Durchfeuchtung des Gewebes.
Oekotex® 100 und STeP by Oekotex®

Lokale Produktion

Unsere Masken entstehen durch flinke Hände im schönen Bieler Seeland, aus feinsten Stoffen aus dem lauschigen Appenzell und der weltweit innovativsten antimikrobiellen Beschichtung aus dem umtriebigen Zürich. Einzig das elastische Faserband kommt aus einer Seilerei in Dornbirn. Zusammengestellt und verpackt werden die Masken von den fleissigen Mitarbeter:innen der Stiftung Dammweg in Biel.

Welche Masken schützen vor dem Corona-Virus?

Jede Maske schützt zu einem gewissen Grad vor einer Infektion. Wie effektiv die Masken jedoch sind und in welchem Kontext ihr Einsatz sinnvoll ist, hängt vom Schutzbedürfnis der einzelnen Person ab. Um sich vor jeder Art Tröpfchen, also auch Aerosolen, zu schützen muss eine FFP-Maske getragen werden. Eine chirurgische Maske dient vor allem dazu, dass grössere Tröpfchen vom Masken-Tragenden zurückgehalten und nicht in die Aussenwelt abgeschieden werden.

Diese Community Maske ist keine Atemschutzmaske (FFP1, FFP2 oder FFP3) gemäss der PSA-Verordnung (EU) 2016/425 und auch keine medizinische Gesichtsmaske gemäss der Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG oder der Verordnung (EU) 2017 /745. Diese Textile Maske, die hauptsächlich auf eine Quellkontrolle abzielt, bietet einen ausreichenden Schutz gegen Flüssigkeitströpfchen unterschiedlicher Grösse, die beim Husten oder Niesen entstehen, sowie gegen Aerosole (Partikel bis zu 1 Mm).

Weitere interessante Artikel zu Masken, wie und wann diese getragen werden sollten finden Sie in den FAQ.

 

 

Der Bionicman greift zur One-Hand Community Mask

Michel Fornasier wurde mit nur einer Hand geboren und macht sich nun als Superheld Bionicman mit seiner Prothese daran, gemeinsam mit anderen Betroffenen die Welt zu «enthindern», wie er sagt. Die One-Hand Community Mask hat ihn schon beim ersten Tragen überzeugt. «Daniel Peter ist hier eine tolle Innovation gelungen, die genau zu meinem Konzept passt: Es ist ein Tool, welches vielen Menschen helfen wird, sich zu enthindern! Die One-Hand Community Maske bedeutet für mich ein Stück Unabhängigkeit.»

Aus dem Verkauf der petertools Community Maske fliesst ein Beitrag in Michel Fornasiers Stiftung Give Children a hand. “Wir wollen Kindern mit einem Handicap helfen, sich im Leben besser bewegen zu können. Mit unserem Projekt „Handprothese“ verhelfen wir jungen Menschen zu einem besseren Leben. Die Prothesen werden auf hochmodernen 3D Druckern hergestellt und ermöglichen den jungen Träger:innen ungeahnte neue Möglichkeiten.”

Bild Ubicon
Michel Fornasier alias Bionicman und Daniel Peter

Varianten der One-Hand Community Mask

 One-Hand Mask

Innenseite (weiss)
Mischgewebe aus 61% Baumwolle und 39% Lyocell mit HeiQ Viroblock® Technologie und erhöhter Saugfähigkeit
Oekotex® 100 und STeP by Oekotex® – frei von Schadstoffen

Aussenseite
100% Baumwollgewebe mit HeiQ Viroblock® Technologie und bei den weissen Masken zusätzlich
mit wasserabweisender (hydrophober) Ausrüstung (Spraytest 80 nach EN DIN ISO 4920:2012)

Befestigungsbänder
Die Masken sind mit verstellbaren elastischen Hinterohrbändern versehen.
Im Online-Shop sind elastische Bänder und nicht-elastische Bänder erhältlich.
Personen, die Hörgeräte tragen empfehlen wir, die langen elastischen Bänder zu bestellen.

Farben
black as night, midnight blue, oriental dream, blue leaves, snow white

Preis
CHF 29.95

Preisvergleich
CHF 0.95 pro Tragen bei einer Wegwerf-Hygienemaske
CHF 0.99 pro Tragen bei der waschbaren Community Maske (30 Waschgänge)
Natürlich kann die Maske viel öfter gewaschen werden, der antimikrobielle Effekt verringert sich jedoch nach 30 Waschgängen.

One-Hand Mask 5-Set

Bestehend aus
5 One-Hand Masken in einer Farbe oder gemischt
Individuelle 5er-Sets mit Einzelmasken zusammenstellen

Farben
black as night, midnight blue, oriental dream, blue leaves, snow white, mix it up

Preis
CHF 140.35 statt 149.75 Einzelpreis

Preisvergleich
CHF 0.95 pro Tragen bei einer Wegwerf-Hygienemaske
CHF 0.93 pro Tragen bei der waschbaren Community Maske (30 Waschgänge)
Natürlich kann die Maske viel öfter gewaschen werden, der antimikrobielle Effekt verringert sich jedoch nach 30 Waschgängen.

One-Hand Mask Abo

Bestehend aus
5 One-Hand Masken in einer Farbe oder gemischt
Individuelle 5er-Sets mit Einzelmasken zusammenstellen

Farben, Muster
black as night, midnight blue, oriental dream, blue leaves, snow white, mix it up

Lieferzyklus/dauer
bequeme Lieferung von 5 Masken pro Quartal
Abonnementsdauer 1 Jahr

Preis
CHF 539.10 statt 599.00 Einzelpreis

Preisvergleich
CHF 0.95 pro Tragen bei einer Wegwerf-Hygienemaske
CHF 0.90 pro Tragen bei der waschbaren Community Maske (30 Waschgänge)
Natürlich kann die Maske viel öfter gewaschen werden, der antimikrobielle Effekt verringert sich jedoch nach 30 Waschgängen.

Shop

Wir freuen uns sehr über die Bestellung bei Petertools. Sobald der Verkauf abgeschlossen ist, machen sich die Mitarbeiter:innen der Stiftung Dammweg ans Verpacken und Versenden. Damit unsere Kunden bald vom HeiQ Viroblock-Schutz profitieren.

  • Wir verschicken auch an unsere europäischen Nachbarn
  • Lieferung kostenlos ab CHF 100.00 Warenwert
  • Im Briefkasten innert 1-2 (CH), in 4-5 Arbeitstagen (EU)

FAQ und weitere Ausführungen

Vorteile der One-Hand Community Mask
  • Hergestellt mit antimikrobiell beschichteten Geweben
  • Angenehmer Tragekomfort und schöne Stoffe
  • Speziell weiche elastische Befestigung
  • Einfach  anpassbar ohne Gefummel
  • Einfaches einhändiges anziehen
  • Innenstoff verhindert schnelles Durchfeuchten
  • Antibakterielle Beschichtung übersteht 30 Waschgänge bei 40 Grad unbeschadet
  • Schnitt verhindert das Anlaufen der Brillengläser
  • Drei verschiedene Befestigungsarten verfügbar
  • Lokal produziert, Swiss made
  • Im Set und Abo preiswerter und umweltfreundlicher als Wegwerfmasken
  • Jeder Kauf unterstützt die Stiftung “Give Children a Hand”
Vorsichtsmassnahmen zur Gesichtsmaske

Ein potenzielles Übertragungsmedium

Gesichtsmasken sollen den Träger und/oder die anderen schützen, aber sie sind auch ein potentieller Überträger von Viren und Bakterien!

Während, vor und nach dem Gebrauch besteht die Gefahr der Übertragung von Krankheitserregern auf die Oberfläche der Gesichtsmasken und der Aufnahme von Krankheitserregern von der Oberfläche der Masken:

1. Beim An- und Ablegen der Maske
2. Bei unsicherer Entsorgung oder Liegenlassen der Maske
3. Beim Berühren während des Tragens oder zur Anpassung

Und es besteht immer das Risiko, sich durch Berührung des Gesichts nach Berührung der kontaminierten Oberfläche der Maske oder anderer durch die Maske kontaminierter Oberflächen mit dem Virus zu infizieren.

Das Tragen einer Maske sollte zudem nicht dazu verleiten die anderen Vorsichtsmassnahmen wie Händewaschen/desinfizieren, Abstandhalten oder das Meiden von Personenansammlungen zu vernachlässigen.

Projekt ReMask

Projekt ReMask

Mit vereinten Kräften gegen den Masken-Notstand

Schutzmasken sind derzeit ein rares Gut. Um die Schweiz in der Corona-Krise mit effizientem Schutzmaterial auszurüsten, arbeiten Empa-Forschende gemeinsam mit einem landesweiten Team aus Forschung, Gesundheitswesen und Industrie am Projekt «Remask». Neue Maskentypen sowie Technologien zur Wiederverwendung von vorhandenem Schutzmaterial werden entwickelt – für jetzt, aber auch für künftige Pandemien.

Mit Engagement unterstützt die Empa in der Krise

Die Empa hat es sich zum Ziel gemacht, einen wertvollen Beitrag zum Kampf gegen das Virus beizutragen. Wir sind momentan in der Lage 3 elementare Tests durchzuführen. Diese Tests werden von uns an ‘Community Masken’  (mind. 20 Masken pro Typ und Charge), nicht an FFP-Masken, vorgenommen.

  • Luftdurchlässigkeit nach ISO 9237 (Druckdifferenz)
  • Spritzwiderstand Schnelltest, in Anlehnung an ISO 22609 Bestandteil von EN 14683
  • Patrikelfiltrationseffizienz > als 70%

Die Spezifikationen entsprechen der Empfehlung der nationalen COVID-19 Science Task Force.

Die Empa führt keine Zertifizierungen durch und ist nicht autorisiert, die Richtigkeit bestehender Zertifikate zu beurteilen. Die Resultate aus den einzelnen Prüfberichten beziehen sich jeweils ausschliesslich auf die von uns getesteten Muster. Die Anzahl der von uns getesteten Muster entspricht einer Stichprobe und kann nicht als vollwertiger Test gemäss EN 14683 gewertet werden.

Hintergrundinformationen aus verschiedenen Quellen

Verschiedene Links

BAG: Aktuelle Informationen zur Corona Pandemie

Live Coronasurvey: Aktuelle Coronafälle weltweit

Robert Koch-Institut Berlin: Coronaübersicht

Beobachter: Darum helfen Masken

Beobachter Gesundheit: So benutzen Sie die Hygiene-Maske korrekt

NZZ: Schutzmasken gegen Corona können Ansteckungsrisiken um 50 bis 80 Prozent senken

Der Spiegel: Studie bestätigt Schutzwirkung von Masken vor Coronavirus

Beobacher Gesundheit: «Eine Maskenpflicht würde uns entlasten»

NZZ am Sonntag: Stoffmasken sind viel besser als ihr Ruf: In der Geschichte der Medizin haben sie sich bewährt

SRF: Ab 6. Juli Maskenpflicht im Öffentlichen Verkehr

Tagesanzeiger: Lancet Metastudie belegt “Die Masken waren entscheidend”
Klarer ist die WHO-Analyse beim Thema Maskentragen. Hier kommen die Autoren zum Schluss, dass dies der Infektionsgefahr vorbeuge, vor allem mit N95- und ähnlichen Filtermasken. Aber auch normale chirurgische Masken hätten einen positiven Effekt, heisst es. Alle untersuchten Studien kämen zu diesem Schluss. Sogar einen Schritt weiter geht eine vor wenigen Tagen veröffentlichte Studie aus den USA, welche untersucht hat, welche Massnahmen in den Hotspots Norditalien und New York genützt haben. Die Wissenschaftler kommen zum Schluss, dass nicht unbedingt das Abstandhalten, sondern vor allem das Maskentragen gegen die Pandemie geholfen hat.